"Die Gummibären" e.V.

Konzept
Ziel der pädagogischen Arbeit ist es, die Kinder situationsbezogen zu Eigenverantwortung und Selbständigkeit zu erziehen. Klare Regeln und regelmäßige Abläufe sollen ihnen gleichzeitig Sicherheit vermitteln. So beginnt z. B. der Morgen mit einem gemeinsamen Frühstück. Die Kinder können anschließend zwischen freiem Spiel oder Bastelangeboten wählen. Für ausreichende Bewegung sorgt der tägliche Besuch auf dem Waldspielplatz.
Es werden maximal neun Kinder gleichzeitig betreut. Diese Zahl richtet sich einerseits nach dem pädagogischen Konzept, andererseits nach den vorhandenen Räumlichkeiten.

Räumlichkeiten
Die Krabbelgruppe "Die Gummibären" findet zur Zeit im Wohnheim des Studentenwerks Am Sportpark Müngersdorf 1 statt. Dort befinden sich in der ersten Etage drei Räume, die von der Krabbelgruppe benutzt werden. Eine Küche für die Zubereitung von Mahlzeiten, ein Bewegungsraum und ein Spielraum mit Wickeldecke. Die Toilette befindet sich im gleichen Stockwerk auf dem Etagenflur.

Öffnungszeiten
Die Öffnungszeiten der Gummibären sind:
Montags bis Freitags: von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kosten
Bei der Krabbelgruppe ĄDie Gummibären“ handelt es sich um einen eingetragenen Verein. Daher ist es nötig, dass ein Elternteil bei der Aufnahme des Kindes in die Krabbelgruppe Mitglied des Vereins wird. Der jährliche Vereinsbeitrag liegt bei mindestens 5 €, der Betrag für die Betreuung bei monatlich 25 €.

Aufnahmekriterien

  • Die Kinder dürfen bei der Aufnahme nicht jünger als ein und nicht älter als drei Jahre sein.
  • Mindestens ein Elternteil muss einem Studium an einer Kölner Hochschule nachgehen.
  • Studierende der Deutschen Sporthochschule und Geschwisterkinder werden bevorzugt aufgenommen.
  • Die Eltern engagieren sich aktiv im Verein "Die Gummibären".
  • Die Eltern sind bereit, während der Eingewöhnungsphase mit dem Kind in der Gruppe zu verweilen.
Die letzte Entscheidung liegt bei der Erzieherin.

Anmeldung
Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin, an dem Sie sich die Einrichtung ansehen und sich weiter Informieren können. Es gibt eine Warteliste.